Mensch sein - Mensch bleiben

Betreutes Wohnen zu Hause

Die meisten älteren Menschen wohnen schon sehr lange in ihrer eigenen Wohnung oder dem eigenen Haus. Der Mensch und seine Wohnung sind über Jahre so eng zusammengewachsen, dass Mängel nur noch bedingt wahrgenommen werden.

In meiner langjährigen Praxis in der häuslichen Pflege ist es schon oft vorgekommen, dass sogar schwerpflegebedürftige Menschen unter schlechten Wohn- und Betreuungsbedingungen zu Hause bleiben.

Der Umzug in eine Altenhilfeeinrichtung oder Ähnliches wird von vielen Menschen abgelehnt. Ältere Menschen wollen nicht fremdbestimmt in Heimeinrichtungen leben, sondern auch bei Hilfe- und Pflegebedürftigkeit möglichst ein selbstbestimmtes Leben führen.

Den betreuten Menschen ist vor allem die Versorgungssicherheit wichtig. Soziale Kontakte und Integration in die soziale Umwelt sind dabei genauso zu beachten wie eine selbständigkeitsfördernde räumliche Gestaltung von Wohnung und Wohnumfeld.

Diese Aspekte führen bei den älteren Menschen dazu, sich für das zentrale betreute Wohnen oder andere Einrichtungen der Altenhilfe zu entscheiden. Ansatzpunkte für eine bedarfsgerechte Gestaltung der Wohnsituation sind Maßnahmen zur Anpassung der Wohnung und der räumlichen Umwelt in Verbindung mit Betreuungs- und Gemeinschaftsangeboten.